Der Markt hält eine ganze Reihe von Krediten zur Immobilienfinanzierung bereit. Jede Kreditform hat ihre Berechtigung und richtet sich an bestimmte Kundengruppen. Die geeignete Kreditform richtet sich nach Ihrem Alter, Ihrem Eigenkapital und dem Einkommen.

Ein Überblick über die unterschiedlichen Kreditformen

Die untenstehende Tabelle zeigt auf einen Blick, für wen welche Kreditform in der Regel am besten geeignet ist. In welche Gruppe gehören Sie?


Haben Sie die Gruppe gefunden, die auf Sie am besten passt, sollten Sie sich in aller Ausführlichkeit über die Rahmenbedingungen und Grundlagen der jeweiligen Kreditform informieren. Zudem ist es durchaus sinnvoll, sich auch mit den anderen Kreditformen zu beschäftigen. Denn je besser Sie sich in der Kreditlandschaft auskennen, desto sicherer können Sie Ihre Entscheidung für eine Finanzierung fällen. Im Folgenden erfahren Sie in aller Kürze die wichtigsten Eckpfeiler der verschiedenen Kreditarten.

Annuitätendarlehen

Ein Annuitätendarlehen ist die klassische Variante einer Immobilienfinanzierung. Das besondere Merkmal des Kredits ist die monatlich gleichbleibende Rate. Die Rate besteht aus zwei Teilen, dem Tilgungsanteil und dem Zinsanteil. Sie tragen mit dem Tilgungsanteil jeden Monat ein Stück Ihrer Schuld ab. In der Folge verschiebt sich das Verhältnis zwischen Tilgungsanteil und Zinsanteil innerhalb der Rate. Der Tilgungsanteil steigt im Laufe der Zeit, der Zinsanteil sinkt im Laufe der Zeit. Dieser Kredit ist für die meisten Kreditnehmer bis zu einem Alter von ca. 50 Jahren ideal.

Vorteile eines Annuitätendarlehens:

  • Sie bestimmen:
    - die Laufzeit
    - die Sollzinsbindungsfrist
    - den Tilgungssatz

    Damit nehmen Sie Einfluss auf die Höhe der Rate und können diese Ihren individuellen Verhältnissen anpassen.
  • Sie erhalten durch die langfristig gleichbleibende monatliche Belastung Planungssicherheit.

Nachteile eines Annuitätendarlehens:

  • Ist die Sollzinsbindung abgelaufen, müssen Sie eine Anschlussfinanzierung abschließen. Dabei müssen Sie das Risiko in Kauf nehmen, dass die Zinsangebote zum Zeitpunkt der Anschlussfinanzierung eventuell ungünstiger sind, als zum gegenwärtigen Zeitpunkt.

Volltilgerdarlehen

Das Volltilgerdarlehen ist für viele Bauherren eine interessante Möglichkeit, wenn die Bauzinsen niedrig sind. Es ist eine Variante des Annuitätendarlehens und wartet mit diesem Unterschied auf: Nach Ablauf der Zinsbindungsfrist, die mit der Gesamtlaufzeit des Darlehens identisch ist, sind Sie schuldenfrei. Das Volltilgerdarlehen hat seinen Namen nämlich daher, dass es am Ende der Laufzeit voll getilgt ist.

Das Volltilgerdarlehen ist am besten für Kreditnehmer geeignet, die nur noch 10 bis 15 Jahre bis zur Rente haben, denn sie können dann rechtzeitig für die Volltilgung noch während des Arbeitslebens sorgen. Außerdem entscheiden sich Selbstständige mit hohem Einkommen gerne für ein Volltilgerdarlehen. Abgesehen von den beiden genannten Personengruppe sind Volltilgerdarlehen auch dazu geeignet, Modernisierungen zu finanzieren, deren Volumen nicht allzu hoch ist. Beispiel: Ein Darlehen in Höhe von 30.000 € für den Umbau des Badezimmers, für die Dach-Neueindeckung oder Errichtung einer Garage nebst Wegeflächen lässt sich in Form eines Volltilgerdarlehens innerhalb von 10 Jahren in überschaubaren Raten zurückbezahlen.



Vorteile eines Volltilgerdarlehens:

  • Sie wissen genau, wann Sie schuldenfrei sind.
  • Sie erhalten im Vergleich zum klassischen Annuitätendarlehen bei den meisten Banken günstigere Konditionen
  • Sie müssen sich um eine Anschlussfinanzierung mit möglicherweise höheren Zinsen in der Zukunft keine Sorgen machen

Nachteile des Volltilgerdarlehens:

  • Die Höhe der monatlichen Belastung ist vergleichsweise höher, weil die Tilgung entsprechend hoch ist.

Forwarddarlehen

Forward bedeutet „im Voraus“ und lässt schon erkennen, was ein Forwarddarlehen ist. Es handelt sich um einen Kredit, den Sie schon heute verbindlich aufnehmen, dessen Auszahlung aber erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt. Üblicherweise sind 36 Monate Vorlaufzeit die maximale „Forward-Spanne“, die die Banken anbieten. Der Kredit selbst ist zum Beispiel ein Annuitätendarlehen oder ein Volltilgerdarlehen mit allen Vor- und Nachteilen. Ein Forwarddarlehen eignet sich im Grunde für alle Personengruppen, allerdings ist das Lebensalter bzw. die verbleibende Zeit im Arbeitsleben in Bezug auf die Laufzeit im Auge zu behalten. Insofern sind Forwarddarlehen in Abhängigkeit von der Darlehenssumme für die Generation 50+ nicht immer die geeignete Wahl.

Zusätzlich dazu schlagen noch diese Punkte zu Buche:


Vorteile von Forwarddarlehen:

  • Sie sichern sich heute die Zinsen für die Zukunft.
  • Steigen die Zinsen in der Zukunft, profitieren Sie von den günstigen Konditionen

Nachteile von Forwarddarlehen:

  • Steigen die Zinsen nicht in der Zukunft, haben Sie den Forward Aufschlag umsonst bezahlt.

Variable Darlehen

Ein variables Darlehen hat keine feste Sollzinsbindung – darin liegen Chancen und Risiken zugleich. Wer sich für ein variables Darlehen entscheidet, der lebt damit, dass alle 3 oder 6 Monate der Zinssatz angepasst wird. Das ist das Hauptmerkmal des Variablen Darlehens. Das variable Darlehen ist am besten für Personengruppen mit hohem Einkommen geeignet.


Vorteile eines varbialen Darlehens:

  • Das Darlehen lässt sich jederzeit in ein Festzinsdarlehen, wie z. B. ein Annuitätendarlehen, umwandeln.
  • Sie können jederzeit Sondertilgungen vornehmen.
  • Fällt der Leitzins (EURIBOR), fällt auch der Zinssatz des variablen Darlehens.

Nachteile eines varibalen Darlehens:

  • Sie müssen die Zinsentwicklung in Bezug auf das Darlehen fortlaufend im Auge behalten.
  • Steigt der Leitzins (EURIBOR), steigt auch der Zinssatz des variablen Darlehens.

Bauspardarlehen

Das Bauspardarlehen hat seinen Namen, weil es für wohnwirtschaftliche Zwecke eingesetzt werden darf. Der Bausparer spart eine bestimmte Summe in den Vertrag ein. Zusätzlich rückt er in einer Art Rangliste, bei der die Dauer und Höhe der Sparleistung eine Rolle spielt (=Bewertungszahl), auf einen Platz, der Einfluss auf den Zeitpunkt der Zuteilung hat. Das Darlehen wird in Form eines langfristigen Annuitätendarlehens gewährt. Am besten passt ein Bauspardarlehen zu Personen mit geringem Eigenkapital bis zu einem Lebensalter von rund 50 Jahren.

Vorteile von Bauspardarlehen:

  • Sie sichern sich mit Abschluss des Bauspardarlehens bereits heute die günstigen Zinsen für die Zukunft.
  • Beim Bauspardarlehen müssen Sie die unwägbare Zinsentwicklung der Zukunft nicht fürchten, denn der einmal gewährte Zins bleibt Ihnen erhalten.

Nachteile von Bauspardarlehen:

  • Viele Bauspardarlehen sind innerhalb von 12 Jahren zurückzuführen. Deshalb können die Raten relativ hoch ausfallen (5-7% Tilgungssatz).
  • Die Bausparkasse trägt eine Grundschuld in Ihr Grundbuch ein – als Sicherheit.
  • Ihr angespartes Guthaben wird nur minimal verzinst.

KfW Darlehen

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergibt eine ganze Reihe von Darlehen zu wohnwirtschaftlichen Zwecken. Die Konditionen sind in der Regel günstiger, als klassische Bankdarlehen, müssen jedoch über die Hausbank abgeschlossen werden. Da es so viele unterschiedliche KfW-Darlehen gibt, eignen sie sich im Prinzip für fast jeden Kreditnehmer. Voraussetzung ist, dass das Vorhaben die erforderlichen Kriterien erfüllt, z.B. altersgerechte Umbauten, energetische Sanierung, Maßnahmen zur Sicherung der Immobilie, Modernisierung, Schaffung von Wohneigentum.

Vorteile von KfW Darlehen:

  • Häufig günstige Zinssätze.
  • Manche Darlehen gewähren tilgungsfreie Anlaufzeiten. So müssen Sie nicht sofort mit der Rückzahlung beginnen.
  • KfW Kredite werden in die Berechnungen zum Beleihungsauslauf einbezogen. Einige von ihnen werden wie Eigenkapital behandelt und wirken sich günstig auf den Beleihungswert aus.
  • Sie können sich bei der KfW telefonisch kostenfrei beraten lassen, welches Förderdarlehen zu Ihnen passen würde.

Nachteile von KfW Darlehen:

  • Die tilgungsfreie Anlaufzeit kann sich auch nachteilig gestalten. Denn dadurch brauchen Sie länger, um das Darlehen zurückzubezahlen.
  • Manche Banken bieten keine KfW-Darlehen an.
  • Sie müssen den Antrag über eine Hausbank stellen. Sie ist der Vermittler. Es gibt im Rahmen der Kreditvergabe keinen direkten Kontakt zwischen Kreditnehmer und der KfW.

Kostenfreie und unverbindliche Beratung

Starten Sie jetzt Ihre Anfrage online per Antragsformular oder rufen Sie uns direkt an. Gerne erläutern wir Ihnen alle Möglichkeiten zur Neufinanzierung Ihres Vorhabens!

Jetzt Angebot anfordern

ist ein Unternehmen der PlanetHome Group GmbH und auf die Vermittlung von Baufinanzierungen und Ratenkrediten mit nahezu allen Banken, Versicherungen und Bausparkassen in Deutschland spezialisiert. Mit mehr als 600 Mitarbeitern an mehr als 80 Standorten in Deutschland und Österreich ist die PlanetHome Group einer der führenden Dienstleister rund um die Immobilie. In der Baufinanzierung hat PlanetHyp seit Gründung im Jahr 2000 mehr als 85.000 zufriedenen Kunden zum Eigenheim verholfen. Mit über 1 Milliarde vermittelten Darlehensvolumen in 2016 gehört PlanetHyp zu den größten unabhängigen Immobilienfinanzierern und ist mehrfach ausgezeichnet (u.a. als bester Baufinanzierer). Diese langjährige Beratungserfahrung, der Einsatz modernster Technologien sowie ein Team, das Baufinanzierung so unbürokratisch und individuell wie möglich gestaltet, macht unsere Beratungsleistung besonders erfolgreich.

SSL Sicherheit
Qualität lohnt sich
Sie haben Fragen an uns?
089 - 76 77 41 88
Ihre Meinung ist uns wichtig!
feedback@planethyp.de

Jetzt Angebot anfordern