08.11.2017

Nachhaltig bauen: Was steckt eigentlich dahinter?

Der Begriff Nachhaltigkeit kommt ursprünglich aus der Forstwirtschaft. Dort gilt, nicht mehr Rohstoffe zu verbrauchen, als diese nachwachsen. Heute ist es ein wichtiger Bestandteil des Bauens und erlangt immer mehr Bedeutung. Nachhaltig bauen steht zwar meist im Zusammenhang mit Energieeffizienz, hat aber nur bedingt damit zu tun. Was genau dahinter steckt, erläutern wir im Folgenden.

Der Begriff Nachhaltigkeit im Zusammenhang zum Bausektor

Nachhaltig handeln und bauen bedeutet ökonomische, ökologische und soziale Punkte gleichberechtigt zu betrachten. Zurzeit leben wir über unsere Verhältnisse und das auch im Baubereich. Wir verschwenden zu viele Ressourcen und produzieren Treibausgase. Ziel einer Immobilie sollte sein, Nutzung und Materialen sinnvoll zu kombinieren und über den Lebenszyklus hinaus zu betrachten. Der Zyklus teilt sich ein in Planung, Errichtung, Nutzung sowie Rückbau.

  • Normalerweise nutzen wir Gebäude über einen langen Zeitraum. Häufig gilt das Prinzip „von der Wiege bis zur Bahre“. Am Ende der Nutzungszeit gilt das Gebäude quasi als wertlos.
  • Nachhaltig wird es, wenn wir das Prinzip Cradle to Cradle anwenden – „von der Wiege bis zur Wiege“. Dann werden Gebäude zu Materialbanken und bringen einen Mehrwert. Die kontinuierliche Kreislaufwirtschaft spielt dabei eine große Rolle.

Ökomische Gesichtspunkte

Hier drunter fallen alle Baukosten und Baufolgekosten. Die geplante Immobilie stellt die langfristige Wirtschaftlichkeit und Wertstabilität in den Fokus. Sie muss sich am Markt gegen konventionell gebaute Gebäude behaupten.

Ökologische Gesichtspunkte

Die uns zur Verfügung stehenden Ressourcen bedürfen einer schonenden Entnahme, einem effizienten Einsatz und dienen der Vermeidung von Umweltbelastungen. Zudem ist es wichtig, wenig Fläche für einen Bau zu beanspruchen und die Vielfalt der Pflanzen und Tiere zu erhalten. Um das zu erreichen, werden die gesamten Energie- und Stoffströme (etwa Wasser- und Brennstoffverbrauch) in allen Phasen kontrolliert und minimiert.

Wir planen heute die Gebäude, mit denen unsere nachfolgenden Generationen leben werden. Sie müssen gesund und ohne Schadstoffe errichtet sein. Die klar voneinander trennbaren Materialien schaffen die Möglichkeit, die Immobilie umzunutzen ohne hohen Einsatz neuer Ressourcen zu nutzen. Wenn Sie beim Bau darauf achten, hinterlassen Sie eine funktionierende ökonomische, ökologische und sozialkulturelle Ordnung für Ihre Nachfahren.

Soziale und kulturelle Gesichtspunkte

Das Wohlbefinden des Menschen steht beim nachhaltigen Bauen im Vordergrund. Sie nehmen Ihre Wohnumgebung bewusst und unbewusst auf und empfinden sie als positiv oder negativ. Dies gibt den Grad Ihres Wohlbefindens wieder und motiviert Sie. Ihre Wunschimmobilie ist hinsichtlich Ihrer Gesundheit unbedenklich, behaglich und für Ihren Nutzen perfekt abgestimmt. Die Wohnqualität setzt sich beispielsweise aus Luftqualität, Akustik, Sicherheit, Barrierefreiheit und thermischem Komfort zusammen.

Energieeffizienz als Ergänzung zum nachhaltigen Bauen

Um Wasser, fossile Brennstoffe und Ressourcen zu schonen, planen Sie Ihr Haus mit passenden technischen Anlagen.

  • Mit einer Photovoltaikanlage produzieren Sie selber Strom.
  • Mit Solarthermie sorgen Sie für warmes Wasser.
  • Mit einer intelligenten Lüftungs- und Klimaanlage schaffen Sie den gewünschten Wohnkomfort automatisch.

Fazit

Planen Sie ein nachhaltiges Gebäude, um die Umwelt für uns und die nächsten Generationen zu schützen. Hilfreich sind Vereine wie der Cradle to Cradle e. V. oder die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V., die als Vorreiter zum Thema Nachhaltigkeit gelten und die Kreislaufwirtschaft fördern.

ist ein Unternehmen der PlanetHome Group GmbH und auf die Vermittlung von Baufinanzierungen und Ratenkrediten mit nahezu allen Banken, Versicherungen und Bausparkassen in Deutschland spezialisiert. Mit mehr als 600 Mitarbeitern an mehr als 80 Standorten in Deutschland und Österreich ist die PlanetHome Group einer der führenden Dienstleister rund um die Immobilie. In der Baufinanzierung hat PlanetHyp seit Gründung im Jahr 2000 mehr als 85.000 zufriedenen Kunden zum Eigenheim verholfen. Mit über 1 Milliarde vermittelten Darlehensvolumen in 2016 gehört PlanetHyp zu den größten unabhängigen Immobilienfinanzierern und ist mehrfach ausgezeichnet (u.a. als bester Baufinanzierer). Diese langjährige Beratungserfahrung, der Einsatz modernster Technologien sowie ein Team, das Baufinanzierung so unbürokratisch und individuell wie möglich gestaltet, macht unsere Beratungsleistung besonders erfolgreich.

SSL Sicherheit
Qualität lohnt sich
Sie haben Fragen an uns?
089 - 76 77 41 88
Ihre Meinung ist uns wichtig!
feedback@planethyp.de

Jetzt Angebot anfordern