24.10.2017

Ausbauhaus: Was ist das und was ist zu beachten?

Wenn Sie handwerklich geschickt sind, über Organisationstalent verfügen und beim Hausbau Geld sparen möchten, dann ist ein Ausbauhaus vielleicht das Richtige für Sie. Unter einem Ausbauhaus – manchmal auch Selbstbauhaus oder Mitbauhaus genannt – versteht man ein Fertigteilhaus, dessen Innenausbau der Bauherr teilweise oder komplett selbst bewerkstelligt.

Dabei gibt es allerdings verschiedene Varianten, abhängig davon, wie Ihr Zeit- und Kostenbudget aussieht und wie viel handwerkliche Begabung Sie mitbringen. Rechtlich bestehen für den Hersteller keinerlei Vorschriften bezüglich der Leistungen, die dieser erbringen muss. Fertighausanbieter haben daher meist mehrere Ausbaustufen im Angebot, deren Leistungsumfang davon abhängt, wie viel „Muskelhypothek“ Sie selbst einbringen können und wollen.

Welche Ausbaustufen bieten Fertighaushersteller üblicherweise an?

Das es keine gesetzlichen Vorgaben bezüglich der angebotenen Leistungen bei Ausbauhäusern gibt, bie-ten verschiedene Hersteller unterschiedliche Pakete an. Die folgenden Abschnitte orientieren sich an gängigen Angeboten, können aber je nach Anbieter variieren.

Das Rohbauhaus

Die niedrigste Ausbaustufe bedeutet im Regelfall, dass der Hersteller das Haus außen komplett fertig-stellt. In anderen Worten, die Leistungen umfassen gedämmte Außenwände, ein gedecktes und ge-dämmtes Dach, sowie sämtliche Geschosstrenndecken. Für Außenputz, Estrich, Innenwände und Sanitä-rinstallationen sind Sie selbst verantwortlich, weshalb diese Variante nur für erfahrene Heimwerker zu empfehlen ist, die über viel Zeit und Organisationstalent verfügen.

Das Ausbauhaus oder Ausbaustufe 1

Bei dieser gängigsten Variante bietet der Hersteller zusätzliche Leistungen zur niedrigsten Ausbaustufe an. Die Pakete der einzelnen Anbieter variieren, aber meistens umfasst diese Stufe auch die folgenden Arbeiten: fertiger Estrich, eingezogene Innenwände, verputzte oder verkleidete Außenwände, Treppen-anlage, Haus- und Terrassentür, Fenster, Vorbereitung für Sanitär- und Elektroinstallationen.

Das Mehrwertshaus oder Ausbauhaus-Plus

Bei dieser Option müssen Sie nur noch die leichteren Innenausbauarbeiten selbst vornehmen, wie zum Beispiel Böden verlegen, Innentüren einbauen, Bäder fliesen und Sanitärobjekte wie Dusche, WC oder Waschbecken einbauen. Die Haustechnik ist hier bereits komplett enthalten.

Das „fast fertige“ Fertighaus

Im Gegensatz zum schlüsselfertigen oder bezugsfertigen Haus müssen Sie hier noch einige abschließen-de Arbeiten selbst durchführen, wie zum Beispiel die Böden verlegen, die Wände streichen und die In-nentüren einbauen. Bad und WC, sowie Innenfensterbänke und Spachtelarbeiten sind enthalten.

Zusätzliche Ausbaupakete

Bei all diesen Optionen besteht auch die Möglichkeit, abgestimmte Ausbaupakete für den nächsten Aus-bauschritt beim Hersteller zu erwerben. Diese Pakete haben den großen Vorteil, dass sie perfekt be-rechnet und aufeinander ausgelegt sind. So erhalten sie genau das, was Sie für den weiteren Ausbau benötigen, aber vermeiden einen Materialüberschuss aufgrund von Misskalkulationen.

Schätzen Sie Ihr Können realistisch ein

Es ist eine verlockende Aussicht, das eigene Heim mittels Schweiß und Arbeit kostengünstig zu errichten. Allerdings sollten Sie bei der Einschätzung Ihrer handwerklichen Qualitäten und Ihres Zeitbudgets realis-tisch bleiben: Viele der bei einem Ausbauhaus nötigen Arbeiten bedürfen einer hohen fachlichen Kom-petenz und sorgfältiger Koordinierung. Im schlimmsten Fall kann die mangelhafte Ausführung von Arbei-ten auch zu Schäden führen, für die Sie dann selbst aufkommen müssen. Sollten Sie bemerken, dass die gewählte Ausbaustufe Sie fachlich oder zeitlich überfordert, dann wenden Sie sich am besten an den Hersteller. Die meisten Fertighausanbieter unterstützen ihre Kunden durch eine kostenlose Hotline und einen zusätzlichen Montageservice.

ist ein Unternehmen der PlanetHome Group GmbH und auf die Vermittlung von Baufinanzierungen und Ratenkrediten mit nahezu allen Banken, Versicherungen und Bausparkassen in Deutschland spezialisiert. Mit mehr als 600 Mitarbeitern an mehr als 80 Standorten in Deutschland und Österreich ist die PlanetHome Group einer der führenden Dienstleister rund um die Immobilie. In der Baufinanzierung hat PlanetHyp seit Gründung im Jahr 2000 mehr als 85.000 zufriedenen Kunden zum Eigenheim verholfen. Mit über 1 Milliarde vermittelten Darlehensvolumen in 2016 gehört PlanetHyp zu den größten unabhängigen Immobilienfinanzierern und ist mehrfach ausgezeichnet (u.a. als bester Baufinanzierer). Diese langjährige Beratungserfahrung, der Einsatz modernster Technologien sowie ein Team, das Baufinanzierung so unbürokratisch und individuell wie möglich gestaltet, macht unsere Beratungsleistung besonders erfolgreich.

SSL Sicherheit
Qualität lohnt sich
Sie haben Fragen an uns?
089 - 76 77 41 88
Ihre Meinung ist uns wichtig!
feedback@planethyp.de

Jetzt Angebot anfordern