15.11.2017

Reservierungsvereinbarung mit dem Makler: Teurer Spaß oder sinnvolle Option?

Sie haben Interesse an einer Immobilie und auf einmal verlangt der Makler eine Reservierungsvereinbarung von Ihnen? Was es damit auf sich hat und welche Tücken und Chancen sich dahinter verstecken, erklären wir Ihnen im Folgenden.

Was ist eine Reservierungsvereinbarung?

Eine Reservierungsvereinbarung können Sie sich als Zusage des Maklers dahingehend vorstellen, dass er die Immobilie für eine bestimmte Zeit nicht weiter vermarktet. Sie wird oft vereinbart, wenn Sie noch Zeit brauchen, um die Finanzierung abzusichern oder ein notarieller Kaufvertragstermin aus anderen Gründen nicht möglich ist.

Welche Chancen bringt Ihnen diese Vereinbarung?

  • Sie gewinnen Zeit, wenn Sie beispielsweise auf die Zusage eines Kreditgebers warten müssen.
  • Für den Verkäufer ist es eine Bestätigung für Ihr ernsthaftes Interesse an dem Objekt.
  • Sie erhöhen die Chance auf einen Kaufvertragsabschluss enorm.

Sehen Sie doch vom Kauf der Immobilie ab, erhalten Sie die gezahlte Gebühr nicht wieder. Denn der Makler verzichtet für Sie auf weitere Vermittlungschancen und Sie entschädigen ihn mit der Summe.

Welche Gefahr steckt hinter einer Reservierungsvereinbarung?

Achten Sie darauf, dass der Makler mit dem Eigentümer der Immobilie einen qualifizierten Alleinauftrag abgeschlossen hat. Dann hat der Verkäufer nicht das Recht, selber weiter zu vermarkten, wenn die Reservierung unterschrieben wurde.

Besteht nur ein einfacher Alleinauftrag, darf der Eigentümer selber vermarkten und zusätzlich andere Makler einschalten. Damit bringt Ihnen der Vertrag kaum eine Sicherheit und der Vermarktungsstopp ist schwer nachvollziehbar.

Lassen Sie sich die Vereinbarung vom Makler und Verkäufer unterschreiben, um eine Verpflichtung beider Seiten zu schaffen. Wollen Sie auf „Nummer Sicher“ gehen, empfiehlt sich eine notarielle Beurkundung. Dann sind alle Beteiligten rechtlich gebunden.

Auf dem Vertrag ist der Verkaufspreis der Immobilie zwar festgehalten, gilt aber nicht als Garantie, dass der Preis sind nicht noch verändert.

Welche Höhe ist bei einer Reservierungsvereinbarung angemessen?

Die Höhe der Gebühr beträgt meist 5-10 Prozent der Maklerprovision. Ist der Wert des Objektes so hoch, dass selbst fünf Prozent unzumutbar sind und einen enormen Druck ausüben, ist es trotzdem unzulässig.

Das sollten Sie beachten, wenn es um den Abschluss der Vereinbarung geht

  • Da die Reservierung nicht unbefristet sein darf, ist eine Bindungsdauer von weniger als sechs Monaten üblich. Ist ein längerer Zeitraum vereinbart, ist dies nichtig.
  • Eine notarielle Vereinbarung ist Pflicht, wenn der Makler für die Reservierung mehr als 10-15 Prozent der Maklercourtage verlangt.
  • Zudem stellt eine Reservierungsgebühr von mehr als 10-15 Prozent einen unzumutbaren Druck dar.
  • Hat der Makler keinen Vertrag mit dem Verkäufer über die Maklertätigkeit abgeschlossen, lassen Sie die Finger von der Reservierungsvereinbarung.

Wann ist die Reservierungsvereinbarung wirksam?

Die Reservierung ist mit einem schriftlich festgelegten Vertrag gültig. Dies darf kein Formularvertrag sein oder nur in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen niedergeschrieben sein. In der Regel ist die Vereinbarung wirksam, wenn alle Beteiligten Ihre Unterschrift geleistet und Sie die Gebühr hinterlegt haben. Oft wird ein Start- und Endtermin auf dem Vertrag festgelegt, um Klarheit zu schaffen.

Fazit

Mit einer Reservierungsgebühr sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie unsere Tipps beachten. Damit schalten Sie die Konkurrenz aus und erhöhen die eigenen Chancen auf den Zuschlag enorm.

ist ein Unternehmen der PlanetHome Group GmbH und auf die Vermittlung von Baufinanzierungen und Ratenkrediten mit nahezu allen Banken, Versicherungen und Bausparkassen in Deutschland spezialisiert. Mit mehr als 600 Mitarbeitern an mehr als 80 Standorten in Deutschland und Österreich ist die PlanetHome Group einer der führenden Dienstleister rund um die Immobilie. In der Baufinanzierung hat PlanetHyp seit Gründung im Jahr 2000 mehr als 85.000 zufriedenen Kunden zum Eigenheim verholfen. Mit über 1 Milliarde vermittelten Darlehensvolumen in 2016 gehört PlanetHyp zu den größten unabhängigen Immobilienfinanzierern und ist mehrfach ausgezeichnet (u.a. als bester Baufinanzierer). Diese langjährige Beratungserfahrung, der Einsatz modernster Technologien sowie ein Team, das Baufinanzierung so unbürokratisch und individuell wie möglich gestaltet, macht unsere Beratungsleistung besonders erfolgreich.

SSL Sicherheit
Qualität lohnt sich
Sie haben Fragen an uns?
089 - 76 77 41 88
Ihre Meinung ist uns wichtig!
feedback@planethyp.de

Jetzt Angebot anfordern