12.12.2017

Tipps vom Experten: Baupläne und Bauberechnungen - das braucht der Bauherr

Die Übergabe der Bauunterlagen stellt immer wieder ein Problem dar. Damit Sie als Bauherr keine unvollständigen Unterlagen ausgehändigt bekommen, klären wir auf, welche Unterlagen Sie unbedingt in Ihrem Besitz haben sollten. Nur so belegen Sie gegenüber Behörden, dass Ihr Vorhaben alle gesetzlichen Auflagen erfüllt.

Vor Vertragsabschluss Unterlagen prüfen

Bevor Sie einen Bauvertrag unterzeichnen, sollten alle Bauunterlagen vorhanden sein. Prüfen und rechnen Sie diese nach oder ziehen Sie einen Sachverständigen hinzu. Er kann die Unterlagen bewerten und gibt Ihnen Feedback, ob Sie nachverhandeln sollten oder lieber nach einem anderen Bauunternehmen für Ihre Immobilie suchen.

Welche Unterlagen Sie vor Baubeginn, während der Bauphase und nach Abschluss benötigen, zeigt die folgende Liste.

1. Vor Vertragsabschluss

  • Die Baugenehmigung - je nach Ort auch Baufreistellungsunterlagen genannt – ist der Nachweis, dass es sich um ein vom Bauamt genehmigtes Bauvorhaben handelt.
  • Die Ausführungsplanung gibt Auskunft darüber, welche Materialien verwendet werden, wo welche Wände stehen, welche Lage und Funktion Sanitär-, Heizungs- Lüftungs- und Elektroinstallationen aufweisen und in welche Richtung sich Türen und Fenster öffnen. Zudem ist der Fußbodenaufbau und die Lage von Vorwandinstallationen oder Unterzügen angegeben.
  • Die Statische Berechnungen ist nötig, um die Standsicherheit eines Bauwerks nachzuweisen.
  • Der energetische Wärmeschutznachweis wird auf der Grundlage der Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) erstellt und ist Basis für den späteren Energieausweis.
  • Der Schallschutznachweis muss bei nicht freistehenden Eigenheimen angefertigt werden und schützt vor Fremdeinwirkungen durch Schall.
  • Der zwingend vorgeschriebene Brandschutznachweis sorgt für die Sicherheit der Immobilie im Brandfall.
  • Das Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 zeigt einen Plan zur Lüftung eines Gebäudes.
  • Unterlagen zu Sonderbauweisen, die beispielsweise den Feuchteschutz betreffen.
  • Das Baugrundgutachten gibt an, wie der Boden beschaffen ist und ob Grundwasser für den Bau eine Rolle spielt.

2. Während der Bauphase bis zum Abschluss

  • Mit der Gewährleistungsbescheinigung für jedes Gewerk bestätigen die Unternehmer ihre fachgerechte Arbeit. Lassen Sie sich zudem Garantieurkunden und Bedienungsanleitungen aushändigen.
  • Der Energiebedarfsausweis gibt die energetischen Daten des Hauses wieder und bestätigt die Ausführung nach EnEV.
  • Bekommen Sie Fördermittel für den Einsatz erneuerbarer Energien, ist ein Solaranlagen- oder Wärmepumpennachweis erforderlich.
  • Die Wärmebedarfsberechnung ist für die Überprüfung der Wärmeverteilungsanlage wichtig.
  • Diese Wärmeverteilungsanlage soll alle Räume gleichberechtigt mit Wärme versorgen. Dazu benötigen Sie einen Nachweis des hydraulischen Abgleichs.
  • Nach Abnahme der Feuerstätte über den Schornsteinfeger, ist die Anlage baurechtlich erlaubt.
  • Mit einem Prüfprotokoll der Elektroanlage wird die Ausführung, Funktionsfähigkeit und die Absicherung erwiesen.
  • Um die maximal erlaubte Luftdurchlässigkeit zu dokumentieren, gibt es einen Luftdichtheitsnachweis der Gebäudehülle.

3. Nach der Bauabnahme

  • Fordern Sie Prüfprotokolle zur Statik und anderen bautechnischen Nachweisen ein, soweit vom Landesrecht vorgeschrieben.
  • Der Prüfingenieur erstellt ggf. einen Abnahmebericht. Ob das nötig ist, gibt das Baurecht ihres Bundeslandes vor.
  • Alle Installationspläne liegen Ihnen vor.
  • Um die Qualität der Baumaterialien zu prüfen, nutzen Sie Lieferscheine, Prüfzeugnisse oder Zulassungen.
  • Der bauaufsichtliche Gebrauchsabnahmeschein, soweit landesrechtlich vorgeschrieben.

ist ein Unternehmen der PlanetHome Group GmbH und auf die Vermittlung von Baufinanzierungen und Ratenkrediten mit nahezu allen Banken, Versicherungen und Bausparkassen in Deutschland spezialisiert. Mit mehr als 600 Mitarbeitern an mehr als 80 Standorten in Deutschland und Österreich ist die PlanetHome Group einer der führenden Dienstleister rund um die Immobilie. In der Baufinanzierung hat PlanetHyp seit Gründung im Jahr 2000 mehr als 85.000 zufriedenen Kunden zum Eigenheim verholfen. Mit über 1 Milliarde vermittelten Darlehensvolumen in 2016 gehört PlanetHyp zu den größten unabhängigen Immobilienfinanzierern und ist mehrfach ausgezeichnet (u.a. als bester Baufinanzierer). Diese langjährige Beratungserfahrung, der Einsatz modernster Technologien sowie ein Team, das Baufinanzierung so unbürokratisch und individuell wie möglich gestaltet, macht unsere Beratungsleistung besonders erfolgreich.

SSL Sicherheit
Qualität lohnt sich
Sie haben Fragen an uns?
089 - 76 77 41 88
Ihre Meinung ist uns wichtig!
feedback@planethyp.de

Angebot anfordern